Was ist Mondus?

Mondus wurde im Jahre 2018 als innotives FinTech-Projekt gegründet. Zu den Kerntätigkeiten dieser Unternehmung gehören die Entwicklung und der Vertrieb von Software-Lösungen für den Versicherungsmarkt. Der Fokus liegt dabei im Online-Business sowie in der elektronischen Prozessoptimierung für Broker, Kunden und Versicherungsgesellschaften.

Adresse

Wanistrasse 7
CH-8422 Pfungen

Folge uns auf Social

Juli 2018

Freiwillige Zusatzversicherungen decken Leistungen ab, welche die obligatorische Krankenpflegeversicherung nicht versichert (Leistungen der obligatorischen Krankenpflegeversicherung siehe Ziffer 2.). Jeder Versicherer legt in seinen Versicherungsbedingungen fest, welche Leistungen er in seinen Zusatzversicherungen anbietet. Es handelt sich namentlich um: ► freie Spitalwahl ganze

Ausgaben der Krankenversicherung 2016 Im Jahr 2016 hat die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP, Grundversicherung) medizinische Leistungen von insgesamt 31,5 Milliarden Franken bezahlt, was pro versicherte Person monatlich durchschnittlich 315 Franken entspricht. Den grössten Anteil machten Behandlungen in Arztpraxen, stationäre Spitalbehandlungen sowie

Ein Teil der Behandlungskosten geht zu Lasten der Versicherten. Die Kostenbeteiligung für generelle Behandlungen setzt sich zusammen aus: -Ordentliche Franchise Sie beträgt 300 Franken pro Jahr, wobei Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre keine ordentliche Franchise bezahlen; -Selbstbehalt Der Selbstbehalt beträgt 10 Prozent des

Ausschluss der Unfalldeckung Das Unfallversicherungsgesetz sieht vor, dass Ihre Arbeitgeberin Sie gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert, wenn Sie mindestens acht Stunden wöchentlich erwerbstätig sind. Wenn Sie Ihrer Kasse eine Bestätigung Ihrer Arbeitgeberin einreichen, dass Sie gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert

Kann ich für Grund- und Zusatzversicherung unterschiedliche Versicherer haben? Ja, wenn Sie Ihre obligatorische Krankenpflegeversicherung kündigen und die Zusatzversicherungen beim bisherigen Versicherer lassen, darf Ihnen dieser nicht kündigen. Achtung: Möglicherweise erhebt Ihr Zusatzversicherer bei der Trennung von Grund- und Zu-satzversicherung einen

Die Kündigungsfristen für die Zusatzversicherungen sind verschieden. Gewisse Zusatzversicherungen haben eine mehrjährige Mindestlaufzeit und eine Kündigungsfrist von generell drei Monaten. Mit der Aussnahme der Groupe Mutel, Assura und Helsana (falls die Vertragsdauer 5 Jahre dauert) eine sechsmonatige Kündigungsfrist.  

Sie wollen gerne Ihre Krankenkasse wechseln? Es ist bekanntlich nicht ganz einfach dies zu unternehmen. Wir zeigen Ihnen auf, wie normalerweise der Kündigungsverlauf ablauft und wie einfach der Krankenkassenwechsel auf Mondus geht.   Normaler Kündigungsverlauf: 1) Informationen einholen Der Leistungsumfang in der obligatorischen